IHK-Ausschuss wählt Imke Wemken zur stellvertretenden Vorsitzenden

0
86

Die Tourismusbranche in der Region berichtet auch für das Jahr 2017 von Zuwächsen. Auf einer Sitzung des Ausschusses für Tourismus, Hotel- und Gaststättengewerbe der Industrie- und Handelskammer (IHK) für Ostfriesland und Papenburg in Timmel zeigte sich in der Zwischenbilanz, dass fast alle Orte für 2017 ein leichtes Plus verzeichnen.

Die bisherigen Ergebnisse zeigen nach Auffassung des Ausschussvorsitzenden Stefan Fröhlich die Stabilität der Branche. „Der Tourismus bringt eine hohe Wertschöpfung für unsere Region. Trotz des durchwachsenen Wetters haben wir das Ergebnis bei Gäste- und Übernachtungszahlen noch einmal steigern können“, so Fröhlich. Sorgen machen den Ausschussmitgliedern allerdings die Auswirkungen des regnerischen Sommerwetters auf das Buchungsverhalten der Gäste für das nächste Jahr; selbst bei Stammgästen gebe es keinen Buchungsautomatismus. Auch der Mangel an Arbeitskräften – insbesondere auf den Inseln – war Gegenstand des Saisonrückblicks. Teilweise müssen Betriebe deswegen bereits die Öffnungszeiten einschränken. Gastgeber Markus Solbach vom Kastanjehoff stellte den Ausschussmitgliedern die Aktivitäten des „jungen DEHOGA“ vor, in dem sich 30 jüngere Gastronomen und Hoteliers der Region zusammengefunden haben. Im „jungen DEHOGA“ unterstützten sich die Betriebsinhaber gegenseitig. Darüber hinaus suche man das Gespräch mit den Kommunen, um die Rahmenbedingungen für das touristische Geschäft vor Ort zu verbessern.

Der Ausschuss wählte Imke Wemken, Geschäftsführerin der Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG), einstimmig zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Wemken tritt die Nachfolge von Peter Eesmann (AG Ems) an. Eesmann bleibt dem Ausschuss aber als Mitglied erhalten.


Anzeige: SuchDeinBuch

Mord in Ditzum

188 total views, 4 views today